Donnerstag, 2. Februar 2017








Lilly Lindner ist sechs, als der Nachbar beginnt, sie regelmäßig zu vergewaltigen. 
Er droht ihr mit dem Schlimmsten, falls sie etwas ihren Eltern erzählen sollte. 
Und so schweigt das kleine Mädchen. Schließlich zieht der Mann weg – doch Lillys Leben ist längst aus dem Lot. 

Mit 13 Jahren fängt sie an zu hungern – damit von ihrem geschundenen Körper möglichst wenig übrig bleibt. Doch die Schande macht sie damit nicht ungeschehen. 

Und so beschließt Lilly als junge Frau, ihren Körper, der ihr schon lange nicht mehr 
gehört, in einem Edel- Bordell zu verkaufen. 
Und ausgerechnet hier beginnt sie, ihre 
ungeheuerliche Geschichte aufzuschreiben – 
und verfasst ein beeindruckendes, 
provozierendes Buch von großer Sprachgewalt.


Das erste Buch was ich von Lilly Lindner gelesen habe war ''Was fehlt wenn ich verschwunden bin''. Von dem Buch war ich so begeistert, dass ich beschlossen habe alle anderen Bücher von ihr auch zu lesen. Teilweise kann ich mich total gut in ihre Bücher hineinversetzen und habe das Gefühl ''verstanden'' zu werden. Das sind dann auch meistens meine Lieblingsstellen in dem Buch. Vorab möchte ich sagen, dass, das Buch sich nicht nur um Sex geht. Das Thema Sex ist ein sehr großes Thema in dem Buch, aber es geht nicht hauptsächlich um den Sex.

Ich kam gut und schnell durch in dem Buch. Für mich war das Buch sehr interessant und deswegen kam ich schnell durch. Für mich persönlich gab es manchmal Stellen, die ich nicht so interessant fande. Lilly Lindner's Schreibstil gefällt mir total gut. Bei diesem Buch sollte man beachten, dass es die Leidensgeschichte von Lilly Lindner sind und sie hauptsächlich die Namen der anderen Menschen geändert hat. Ich finde es teilweise verdammt schwer über dieses Buch eine Rezension zu schreiben, weil man halt immer im Hinterkopf behalten muss, dass es eine wahre Geschichte ist und das die Geschichte nicht erfunden ist. Das Buch würde ich Menschen empfehlen, die Interesse an diesen Genre haben. 
Das Buch hat mir dennoch total gut gefallen (abgesehen davon, dass die Geschichte wahr ist). Ich werde mir noch weitere Bücher von Lilly Lindner kaufen, weil ich es auch mutig finde diese ganzen Erinnerungen an die Vergangenheit aufzuschreiben. Ich glaube, dass es sehr viel Zeit und Kraft brauch so ein Buch zu verfassen. Ich werde mir demnächst Teil 2 ''Winterwassertief'' bestellen und freue mich schon total auf dieses Buch!


Ich empfehle dieses Buch jedem, der sich für Schicksale von Frauen interessiert, die zugehörigen Emotionen und psychische Folgen.
Auch wenn ich nie magersüchtig war, so konnte ich doch die Gefühle der Protagonistin viel besser verstehen als ich anfangs gedacht hätte. Dieses Buch weil mich dieses Buch hat mich berührt und verändert. Vielen Dank Lilly Lindner.