Freitag, 4. Mai 2018





Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. 

Kommissar Huldar, der die Ermittlungen leitet und sich erstmals in einem so wichtigen Fall beweisen muss, hat darüber hinaus ein weiteres Problem. Er ist gezwungen, mit der Psychologin Freyja zusammenzuarbeiten, mit der er 
vor kurzem nach einer Kneipentour unter 
falschen Angaben die Nacht verbracht hat. 

Währenddessen beschließt ein junger 
Amateurfunker, auf eigene Faust zu 
ermitteln, nachdem ihn kryptische 
Botschaften zu den beiden Opfern 
erreichen. Dass er sich damit selbst in 
Gefahr bringt, kann er nicht wissen. 

Das Buch DNA ist das erste Buch was ich von dieser Schriftstellerin lese und es hat mich zwischendrin einiges an Geduld gekostet weiterzulesen. Alles in allem ist es aber ein Thriller der nicht vorhersehbar ist und seinen Mörder überraschend präsentiert.

Auf Island wo dieser Thriller spielt wird eine grausam zugerichtete Leiche gefunden. Am Tatort findet man später die Tochter des Offers, die sich unter dem Bett versteckt hatte und den Mord mitbekommen hat. Man versucht das Mädchen mit Hilfe einer Psychologin zu befragen, was sich aber als sehr schwierig herausstellt. Und es bleibt nicht bei diesem einen Mord.

Wie schon zu Anfang beschrieben, war dies mein erstes Buch dieser Schriftstellerin und ich hatte keine Erwartungen an das Buch. So war ich schon überrascht , wie spannend dieser Thriller überwiegend war, bis auf die Mitte, die schon einige Längen aufweist. Alles in allem konnte mich dieser Thriller nicht ganz überzeugen, da ich den beschriebenen Figuren nicht nahe kommen konnte. Ich habe ein bisschen auf eine weitere Annäherung von Huldar und Freyja gewartet, die aber leider nicht kam. Alle anderen Figuren fand ich nichtssagend und uninteressant." DNA " soll aber ja wohl der Anfang einer neuen Thrillerreihe sein und so wird man vielleicht noch weiteres dieser Kombi Hulda und Freyja hören.



Dieses Buch war mega spannend und hatte immer wieder unerwartete Wendungen. Es ist gut und packend geschrieben und ich werde noch weitere Bücher dieser (unaussprechlichen :D ) Autorin lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen